Magcycle – Das Magnetrücknahmesystem

Magcycle
Das Magnet­rücknahmesystem

Das System ermöglicht die einfache und unkomplizierte Rücknahme Ihrer Magnetschrotte. Beginnen Sie mit der Sammlung Ihrer Magnetschrotte und leisten Sie einen positiven Beitrag für die Umwelt und Ihr Unternehmen.

Vision

Ein System mit Mehrwert

-0% CO21
-0% Energieaufwand2
+0t Sammelquote3
0x Vergütung4
Quellenangaben:
  1. In kg CO2-eq im Vgl. zur Nd2O3 Primärproduktion. Quelle: Seite 40, Schlussbericht Studie e-Recmet, Herausgeber EBP Schweiz AG.
  2. In Megajoule MJ im Vgl. zur Nd2O3 Primärproduktion. Quelle: Seite 40, Schlussbericht Studie e-Recmet, Herausgeber EBP Schweiz AG.
  3. In Tonnen p.a. gesammelter sortenreiner Magnetschrotte durch Magcycle. Interne Schätzung.
  4. Im Vgl. zur Vergütung von Stahlschrott. Angaben dienen ausschließlich illustrativen Zwecken.

Für eine lebenswerte Zukunft gilt es, mit Rohstoffen intelligent umzugehen und durch nachhaltiges Handeln die Umwelt zu schonen. Deutschland ist ein industriereiches und dabei rohstoffarmes Land, das auf eine verlässliche Versorgung mit Rohstoffen angewiesen ist. Das Recycling von Spezialmetallen und der Einsatz von Sekundärrohstoffen tragen erheblich zur Schonung der natürlichen Ressourcen und damit zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Die Recyclingquote für Seltene Erden liegt in Deutschland bei unter 5%. Die Rocklink GmbH und Ihre Partner haben sich zum Ziel gesetzt das Recycling von Seltenen Erden in Deutschland durch die Entwicklung von Sammlungs- und Separationslösungen zu revolutionieren.

Rücknahmesystem

Kleine Mengen, große Wirkung

Die Idee der Entwicklung eines Sammelbehälters für NdFeB, SmCo und AlNiCo Magnete entstand durch Anfragen von Kunden mit geringen Schrottvolumina. Die Magnetbox fasst bis zu 25 kg und kann postalisch versendet werden. Rocklink sendet Ihnen eine Magnetbox einsatzbereit zu. Nach der Befüllung erfolgt der Versand mittels Beileger-Retoure kostenfrei an uns zurück. Das Rücknahmeprogramm ermöglicht es Anwendern von Permanentmagneten, die geringe Abfallmengen aufweisen, Ihre Schrotte fachgerecht zu recyceln.

Versand

Die ersten Magnetboxen werden automatisch an die registrierten Partner per DHL versendet. Nach Rücksendung wird ein automatischer Prozess angestoßen und eine weitere Magnetbox postalisch versendet. Unter Bestellung/Abholung können zusätzliche Magnetboxen bestellt werden. Das Box-in-Box System mit integrierten Abschirmblechen wird bereits aufgebaut versendet und ist sofort in Ihrer Produktion aufstellbereit.

Befüllung

Die Magnetbox muss sortenrein befüllt werden. NdFeB, AlNiCo, SmCo und CoNiCr Schrotte werden getrennt gesammelt und auf der Magnetbox angekreuzt. Sofern unterschiedliche Schrotte anfallen, können Sie unter Bestellung/Abholung jederzeit weitere Magnetboxen bestellen.

Abholung

Im Lieferumfang befindet sich eine Beileger-Retour der DHL, über die Sie kostenlos die Magnetbox befüllt zurücksenden können. Sie können die Magnetbox entweder dem DHL Paketboten übergeben oder unter 0800 330 1003 eine kostenlose Abholung beauftragen.
Achtung: Die Magnetbox darf nicht das Bruttogewicht von 30 kg übersteigen, da sonst kein DHL Paketversand möglich ist.

Klassifizierung

Quantität und Qualität der Schrotte werden durch geeichte Waagen und mittels Röntgenfluoreszenzanalyse bestimmt und im Magnetrücknahmesystem gespeichert. Eine automatische Benachrichtigung der Auswertung wird per E-Mail an den Versender gesendet.

Abrechnung

Eine Abrechnung der Abfälle wird jährlich erstellt. Auf Basis der Abrechnung erstellt die Rocklink GmbH den Partnern des Rücknahmeprogramms eine entsprechende Gutschrift.

Die Magnetbox

Die Herausforderung bestand darin ein Rücknahmesystem für unterschiedliche NdFeB Legierungen, sowie AlNiCo und SmCo Magnete in magnetisierter und nicht magnetisierter Form zu entwickeln. Durch das „Box-in-the-Box“ System unseres Sammelbehälters haben wir die rechtlichen und technischen Voraussetzungen geschaffen, um die Sammlung von Magnetschrotten so einfach wie möglich zu gestalten. Durch die Abschirmung mit Metallblechen und dem Box-in-the-Box Aufbau ist der Versand von magnetisierten Magneten problemlos möglich. Auf der Einwurffläche wird durch Markierung die entsprechende Legierung der in der Box gesammelten Materialien gekennzeichnet. Gelieferte Magnetschrotte werden durch Rocklink jährlich marktgerecht vergütet.

Vorteile im Überblick

  • Verringerung der CO2 Emissionen


    Durch verringerte CO2 Emissionen und einem verminderten Energieaufwand von bis zu 75 %, sowie dem Ausbleiben von radioaktiven Rückständen leistet unsere Technologie einen signifikanten Beitrag zum Umweltschutz.
  • Umweltgerechtes Recycling


    Unsere Anlagen und Verfahren entsprechen dem neusten Stand der Technik und sind nach ISO 9001 und 14001 zertifiziert.
  • Erhöhung der Recyclingquote


    In den letzten Jahren wurden unter 5% der Seltenen Erden in Deutschland einem fachgerechten Recycling zugeführt. Durch den Einsatz der Magnetbox werden wir gemeinsam in den Folgejahren die Recyclingquote deutlich erhöhen.
  • Rechtssicherheit im Waste Management


    Die Rocklink GmbH ist eingetragener Sammler, Händler und Makler von Abfällen nach §§ 53, 54 KrWG.

FAQ

Die erste Magnetbox erhalten unsere Partner automatisch. Nach Rücksendung wird ein automatischer Prozess angestoßen und eine weitere Magnetbox wird postalisch versendet. Jederzeit kann telefonisch unter der 313-744-5486 oder per Mail an die (587) 775-5395 eine Magnetbox kostenfrei bestellt werden.

Die Magnetboxen werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach der Befüllung erfolgt der Versand mittels Beileger-Retoure kostenfrei an uns zurück.

Nach der Befüllung senden Sie uns die befüllte Magnetbox mittels Beileger-Retoure kostenfrei zurück. Nach Erhalt wird Ihnen automatisch eine weitere Magnetbox postalisch zugestellt.

Ja! Jährlich zum 01.12. jeden Jahres erstellt die Rocklink GmbH eine Abrechnung über die gesammelten Magnetschrotte.

Ja! Erhaltene Magnetschrotte werden zum Stichtag nach Marktpreisen bewertet und Ihnen eine Abrechnung per Mail zur Verfügung gestellt. Der Stichtag der Abrechnung ist der 01.12. jeden Jahres.

NdFeB, SmCo und AlNico Magnetschrotte können gesammelt werden. Hierbei müssen Sie nicht unterscheiden, ob die Magnetschrotte noch magnetisch sind oder nicht. Bitte nutzen Sie jedoch für jede Schrottart eine separate Magnetbox.

Es dürfen maximal 25 kg Magnetschrotte in einer Box gesammelt werden, da sonst DHL den Paketversand untersagt. Bitte kreuzen Sie auf der Einwurffläche der Magnetbox an, welche Schrottart gesammelt wurde.

Durch pyro- und hydrometallurgische Verwertungsverfahren werden enthaltene Spezialmetalle wiedergewonnen und können für die Herstellung von Permanentmagneten wiederverwendet werden. Detaillierte Informationen finden Sie in der Rubrik Recyclingtechnologie.

Logistikpartner



 

Recht

Allgemeines

Der Gesetzgeber definiert Abfälle als Stoffe, derer sich ihr Besitzer entledigt, entledigen will oder muss (§3 Abs. 1 KrWG). Magnetschrotte fallen meist als Bruchstücke an, die ohne weitere Behandlung nicht rezykliert werden können. Dementsprechend sind Magnetschrotte als Abfall einzustufen, da von einer Entledigung ausgegangen werden kann.

Einstufung

Magnetschrotte fallen in nicht disperser, metallischer Form an. Form und Zusammensetzung von NdFeB, SmCo und AlNiCo Schrotten besitzen keine abfallrechtlich relevanten Eigenschaften als Gefahrgut.

Magnetismus ist ebenfalls abfallrechtlich keine Gefahrguteigenschaft, sodass eine Einstufung als nicht-gefährlicher Abfall erfolgen kann. Zu beachten sind jedoch Restriktionen durch Magnetismus, die sich nach ADR, IATA und IMO Transportverordnungen sowie privatrechtlichen Richtlinien ergeben.

Transport

Gemäß den Transportrichtlinien der DHL International GmbH müssen Waren in einer Weise verpackt werden, sodass eine Beschädigung des Pakets und anderer Pakete ausgeschlossen werden kann.

Um diesen Anforderungen zu entsprechen haben wir in Abstimmung mit der DHL Gruppe die Magnetbox aus doppelwandiger Wellpappkartonage mit integrierter Magnetabschirmung durch Metallbleche entwickelt, um den Versand von stark magnetischen, zufällig ausgerichteten Permanentmagneten zu ermöglichen.

Verwertung

Die stoffliche Verwertung erfolgt mit dem Recyclingverfahren R4, Rückgewinnung von Metallverbindungen, in unseren Verwertungsanlagen. Über die stoffliche Verwertung erhalten Sie innerhalb von drei Monaten nach Rücksendung Ihrer Magnetbox einen Verwertungsnachweis in Form eines Annex VII Begleitdokuments für grün gelistete Abfälle gemäß der Verordnung EG Nr. 1013/2006.

Unternehmen

Wer wir sind

Das Magnetrücknahmesystem Magcycle wird von der Rocklink GmbH mit Sitz in Düsseldorf betrieben. Seit mehr als 30 Jahren mit rund 450 Mitarbeitern weltweit verwertet unsere Unternehmensgruppe Seltene Erden, Cobalt, Lithium, Molybdän, Wolfram sowie Edelmetalle der Platingruppe in drei Verwertungsanlagen in Südostasien und China.

Was wir tun

Separationsverfahren
Mechanische und thermische Trennverfahren ermöglichen die Separation von magnetisierten Permanentmagneten aus Baugruppen und Halbzeugen wie BLDC Mikromotoren, Pumpenrotoren oder Sensormodulen.

Recycling-Technologie für Seltene Erden

Vorbehandlung

Magnetisierte Permanentmagnete werden in Kammeröfen entmagnetisiert, mittels Backenbrechern vorzerkleinert und durch Kugelmühlen pulverisiert. Das Magnetpulver wird angefeuchtet und in einem Drehrohrofen oxidiert. Die induzierte Reduktion beschleunigt nachfolgende Fällungen und erhöht die Rückgewinnungsquote.

Eisen-Cobalt Fällung

Das Röstgut wird in eine mineralische Lösung überführt. Cobalt und Eisen werden nebst weiterer Metalle wie Al und B in Form von FeO und CoS ausgefällt. Aus dem Fällprodukt wird CoCl in unserem Hause gewonnen, das bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien Anwendung findet. Weitere Fällprodukte werden konditioniert und finden in der Stahlproduktion Verwendung.

Selten Erd Separation

Mittels einer Kombination aus Ionenadsorption und Solvent Extraktion werden Pr-Nd, Tb, Dy, Gd, Ho als Oxalate gewonnen, gereinigt und aufkonzentriert. Das Verfahren garantiert die Herstellung beständiger 3N und 5N Qualitäten unabhängig vom Seltenerd Gehalt, Verunreinigung und Oxidationsgrad des Inputmaterials.

Kalzinierung

In Tunnelöfen werden Seltenerd Oxalate in Oxide überführt. Jedes Batch wird einer umfassenden Qualitätskontrolle auf Reinheit, Spurenelementen und Oxidationsgrad durch gravimetrische und atomemissionsspektroskopische Analytik unterzogen. Unsere recycelten Seltenerdoxide sich nach ISO 14021 zertifiziert und weisen eine Recyclingrate von 100 % pre-consumer content auf. Unsere ISO Zertifikate stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Vakuuminduktionsschmelzen

Mittels Vakuuminduktionsschmelzen produzieren wir ISO 14021 zertifizierte Seltenerdmetalle sowie Ferro-Seltenerdlegierungen. Je nach Kundenwunsch kann der Gehalt an recycelten Seltenerdoxide zwischen 25% und 100% variieren. Die Herstellung und Vermarktung von Permanentmagneten aus recycelten Seltenen Erden wird durch bestehende Prozesse und Zertifizierungen unseren Kunden ermöglicht.

News

Versand Magnetbox

Versand der Magnetbox an alle Partner via DHL.

Fertigstellung Website

Die Rocklink GmbH veröffentlicht die Website zum Magnetrücknahmeprogramm Magcycle www.magnetrecycling.de

Ankündigung Magnetrücknahme

Die Rocklink GmbH stellt im ersten Newsletter das Magnetrücknahmeprogramm Magcycle vor. 6143106936

Kontakt

Das Magnetrücknahmeprogramm Magcycle wird von der Rocklink GmbH aus Düsseldorf betrieben. Sollten Sie Fragen zum Rücknahmesystem haben, können Sie uns wie folgt erreichen:

Rocklink GmbH
Jürgensplatz 60
40219 Düsseldorf

Tel: 0800 / 330 1003
E-Mail: info@magnetrecycling.de
www.rocklink.de

Abholung

Senden Sie uns Ihre gefüllte Magnetbox per beigelegtem Retourschein zu. Falls Beileger-Retoure nicht mehr vorhanden, Versand an folgende Adresse:

Rottbeck Spedition GmbH
Teilungsweg 29
45329 Essen

Bestellung

Kontaktieren Sie uns für Ihre gewünschte Bestellung:

Rocklink GmbH
Jürgensplatz 60
40219 Düsseldorf
Tel: 0800 330 1003
E-Mail: info@magnetrecycling.de
Betreff: Bestellung Magnetbox